Führerschein

Aus WikiRomania
Wechseln zu: Navigation, Suche

ACHTUNG: Mit Beitritt Rumaeniens zur EU ist der u.s. Text veraltet. Ab 2007 ist der rumaenische Fuehrerschein in Deutschland uneingeschraenkt gueltig, es braucht kein neuer Fuehrerschein erworben zu werden.


Haben Sie sich mit ständigen Wohnsitz in Deutschland angemeldet, dann dürfen Sie noch maximal 6 Monate mit ihren rumänischen Führerschein in Deutschland fahren. Danach müssen Sie eine theoretische Prüfung sowie eine Fahrprüfung ablegen. Haben Sie ihren ständigen Wohnsitz bereits mehr als 3 Jahre hier in Deutschland, müssen Sie sogar den Führerschein neu erwerben. Die Lehrunterlagen können von den Fahrschulen in rumänischer Sprache bestellt werden.

Quelle: Daimler-Chrysler AG

Was braucht man für die Anmeldung bei der Fahrschule ?

  1. Rumänische Führerschein
  2. Übersetzung des Führerscheins *
  3. Reisepass oder Personalausweis
  4. Bescheinigung "Sofortmaßnahmen am Unfallort"
  5. Bescheinigung "Sehtest"
  6. Passfotos
  7. Antrag für Führerscheinprüfung (Landratsamt oder Kreisverwaltungsreferate)

Die Übersetzung des Führerscheins, kann vom ADAC durchgeführt werden, z.B. in München, Riedlerstraße 35. Die Bescheinigung für "Sofortmaßnahmen am Unfallort" werde vom Roten Kreuz in Ihrer Nähe durchgeführt, ( 8 Unterrichtseinheiten a' 45 Minuten) Den Sehtest können Sie in der Regel bei allen Augen-Optikern durchführen lassen.

Die Bearbeitungszeit des Antrages durch die Behörden, dauert ca. 4 bis 8 Wochen. Es empfiehlt sich aber bereits vorher schon der Kontakt mit der Fahrschule. Während dieser Zeit können benötigte Unterlagen (evt. in rumänisch) bestellt werden, oder bereits erste "Fahrstunden" zur Ermittlung eines eventuell vorhanden "Mankos" genommen werden. Bei der Prüfung sollte man den theoretischen Teil zuerst ablegen. Man spart sich ggf. Kosten und Nerven.