Stefanie Roth

Aus WikiRomania
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die rastlose Schweizerin von der Umweltorganisation Alburnus Maior wird im stillen Goldgräbernest Rosia Montana mit einer Mischung aus Furcht und Ehrfurcht "Ché Guevara" genannt. Stefanie Roth hat früher im chilenischen Teil Feuerlands geholfen, eine Autobahn zu verhindern, und sich dann in Peru Aufgaben gesucht. Später ist sie in London bei einer Leitfigur der Globalisierungsgegner in die Lehre gegangen, beim Millionär Edward Goldsmith und seinem Blatt "The Ecologist". Über den Kampf gegen den Dracula-Park im siebenbürgischen Schäßburg kam sie nach Rumänien.